Wie stelle ich eine Rechnung mit Umsatzsteuerschuldumkehr (§13b)?

Created on: 6/11/20 - CW 24 – Last changed on: 6/12/20 - CW 24

Hinweis für smarthandwerk-Nutzer:
Die in diesem Beitrag gezeigten Bilder wurden aus "dem großen Bruder" von smarthandwerk, TopKontor Handwerk entnommen. Bis auf die Farbgebung (z. B. Blau statt Orange) unterscheiden sich die Buttons, Menüs und somit Ihre Wege in der Software nicht. Sie werden mit diesem Beitrag Ihr Ziel erreichen!

 

Inhalt

  1. Hintergund
  2. Grundeinstellungen
  3. 13b für nur ein Dokument
  4. 13b für einen Kunden

 

Hintergrund

Um zu verhindern, dass Firmen, die Bauleistungen erbringen, die Umsatzsteuer zwar vereinnahmen, jedoch nicht an das Finanzamt abführen, hat der Gesetzgeber die Steuerschuldumkehr auch für Bauleistungen geschaffen. Geregelt ist dies in §13b UStG. Geltung hat die Regelung immer da, wenn der Bauherr ebenfalls Unternehmer ist und die Auftragssumme 500 € (Stand: 11.06.2020) nicht übersteigt. Die Bagatellgrenze ist allerdings nur auf Reparaturen und Wartungsarbeiten anwendbar. Wie Sie die Regelung des §13b in TopKontor Handwerk umsetzen, erfahren Sie in diesem Artikel.

 

Grundeinstellungen

Über die Einstellungen können Sie eine Zuordnung zu einer Steuerkategorie für §13b-Umsätze vornehmen sowie die Bagatellgrenze festlegen. Klicken Sie in den Einstellungen nacheinander auf Vorschlagswerte > Umsatzsteuerkategorien.

 

Pfleile weisen den Weg zu den Einstellung zum 13b

 

Zusätzlich dazu, dass keine Umsatzsteuer ausgewiesen wird, können Sie in den Dokumenten mit einem Textbaustein auf die Regelungen zum §13b hinweisen. Entspechende Einstellungen dazu finden Sie ebenfalls in den Einstellungen unter Dokumente > Formulare / Vor- und Nachtexte.

 

Mit einem Klick auf die Textbausteinnummer (im Bild 16) können Sie einen entsprechenden Textbaustein auswählen. Wie Sie Textbausteine anlegen und verwalten erfahren Sie in diesem Artikel.

Hinweis:
Grundsätzlich wird TopKontor Handwerk mit den richtigen Einstellungen ausgeliefert, so dass in den meisten Fallen keine Änderungen nötig sind.

 

 

13b für nur für ein Dokument

Sie können die Regelungen der Steuerschuldumkehr für ein einzelnes Dokument einstellen. Dafür öffnen Sie zunächst das entsprechende Dokument. Dann wechseln Sie 1. in das Register "Positionen" und klicken anschließend 2. auf 



 

 

In den Einstellungen für das aktuelle Dokument aktivieren Sie im Register den Haken "Steuerschuldumkehr bei Umsatzsteuer" anwenden:

 

 

Abschließend speichern Sie die Änderungen mit einem Klick auf Übernehmen-Button in TopKontor Handwerk.

 

Wenn Sie sich nun den Abschlussblock anschauen, werden Sie erkennen, dass TopKontor Handwerk keine Mehrwertsteuer ausweist und dass der Abschlusstext um den Textbaustein für die Steuerschuldumkehr erweitert wurde:


 

 

13b für einen Kunden

Sollten Sie häufiger für einem Kunden tätig sein, der selbst ebenfalls Unternehmer ist, können Sie zu diesem Kunden auch grundsätzlich die Umsatzsteuerumkehr einrichten. Öffnen Sie zunächst den entsprechenden Kunden aus den Stammdaten. Geben 1. Sie den Datensatz mit Button Berbeiten aus TopKontor Handwerk frei. Klicken Sie 2. dann auf das Register . 3. Wechseln Sie in das Register . Jetzt offnen 4. Sie mit dem Button das Pulldown-Menü und wählen 5. die passende Steuerkategorie aus. Schließen Sie 6. nun das Pulldown-Menü mit einem Klick auf . Abschließend klicken Sie 7. auf .

 

Alle Dokumente (bzw. nur Rechnungen) die Sie für diese Kunden nach der Änderung anlegen, werden nun keine Umsatzsteuer ausweisen.

 

 

 

 

Impressum | Datenschutzerklärung

 

meister.software - Ein Projekt vom Zobels Computerdienste